img

Wandern auf dem Berg Mosor bei Split

/
1911 Views

An diesem Wochenende hatten wir ein echtes Naturerlebnis, denn am Sonntag ging es zum Mittagessen mit unseren australischen Freunden auf die Berghütte „Umberto Girometta“, die sich auf 870 Meter Höhe über dem Meeresspiegel auf dem Berg Mosor bei Split befindet.

Wandern auf Berg Mosor

Der Berg Mosor:

Dieses Massiv ist ein Teil der Dinarischen Alpen, die sich von Split bis nach Omis erstrecken. Der höchste Gipfel ist der Veliki Kabal (1339 Meter). Dieser Berg ist  bekannt auch durch seinen sehr aktive Bergsteiger-Club, von dessen Mitgliedern einige bereits den Mount Everest erstiegen haben.

Für die Bewohner von Split hat ein Tagesausflug auf den Mosor bereits eine mehr als 100 Jahre alte Tradition und auch meine Kolleginnen und Kollegen erzählten mir oft von ihren Touren auf den Mosor.

Mosor Eselspfad, Split im Hintergrund

Wenn Sie sich für weitere Informationen über Wandern auf dem Mosor interessieren, gehen Sie bitte auf diese Website: (English)

Unsere Wanderung!

Unsere Wanderung begann im Gornje Sitno(in der Nähe der Sternwarte), das liegt etwa 15 Autominuten von Split entfernt (alternativ kann man mit dem Bus von Split aus direkt an den Ausgangspunkt des Wanderweges fahren). Ab hier beginnt ein Eselspfad, dem Sie die ersten zwei Kilometer folgen und an dessen Ende der interessante Wanderweg beginnt. Wir folgten dem gut beschilderten Weg über die Felsen für etwa 20 Minuten, dann erreichten wir ein Plateau, wo unser australischer Freund Shane und sein Sohn Akley bereits auf uns warteten.

Gemeinsam gingen wir weiter bis zur Berghütte “Umberto Girometta”, wo Julie auf uns wartete. Natürlich hatten wir unterwegs auch angehalten, um dem Esel „Hallo“ zu sagen, den wir dort trafen. Die Wanderung von Gornje Sitno aus dauerte genau eine Stunde, das sind 20 Minuten mehr, als auf dem Schild am Anfang des Weges angegeben ist, aber da wir mit Kindern im Alter zwischen 6 und 9 Jahren unterwegs waren, denke ich, dass es eine gute Zeit gewesen ist.

Mosor Split Das Esel

Die Kinder waren sehr glücklich über das Wiedersehen mit ihrem Freund Akley und seinem Bruder Roklan. Diese hatten in der Hütte übernachtet und waren deshalb bereits mit der Umgebung vertraut, so dass die Kinder gemeinsam sofort auf eine spielerische Entdeckungstour gingen! Wir Erwachsenen setzten uns vor die Hütte und verspeisten erst einmal Paštafažol, das ist eine Art Suppe mit Nudeln und Bohnen, die mit Fleisch oder einer Wurst serviert wird. Meine Kollegen hatten mir empfohlen, dieses Gericht hier auf der Berghütte “Umberto Girometta” einmal zu essen, es sei hervorragend – ich kann das nur bestätigen!

Nachdem wir mit unserem Mittagessen fertig waren, sahen wir uns die Berghütte an, bevor es dann an der Zeit war, wieder zurück nach Split zu wandern. Wir nahmen wieder den gleichen Weg nach unten, allerdings gibt es noch zwei weitere Strecken, doch diese schienen uns für unsere Kinder zu schwer zu sein. Und so gingen wir wieder gut eine Stunde bergab und erreichten unseren Ausgangspunkt. Insgesamt hatte unsere Tour also 5 Stunden gedauert.

Mosor Markierung der Wanderweg

Interessante Dinge, die wir an diesem Tag noch erfahren haben:

  1. Die Berghütte “Umberto Girometta” wird seit 1975 immer von demselben Mann mit Speisen und Getränken für die Wanderer versorgt. Er geht jeden Samstag und Sonntag zusammen mit seinem Esel, mit dem er die Waren transportiert, zu dieser Berghütte.
  2. Wenn Sie von Samstag auf Sonntag auf der Hütte übernachten, beträgt der Preis 60 Kuna pro Person, Kinder sind frei. Es gibt Wasser und Strom und etwa 80 Betten stehen zur Verfügung.
  3. Einige hundert Meter vor der Hütte gibt es einen geeigneten Platz zum Zelten.
  4. Von der Hütte aus sind es etwa 4 Stunden zu Fuß zum Mosor-Gipfel Veliki Kaba, einige andere Gipfel sind erreichbar in 1,5 bis 2 Stunden.
  5. Bringen Sie kein Fahrrad mit! Ein Mann aus Tschechien hat es am Tag unseres Ausfluges getan und musste es mehr oder weniger die ganze Strecke ab Gornje Sitno tragen.
  6. Ziehen Sie richtige und feste Wanderschuhe an und nehmen Sie ausreichend Trinkwasser mit.

Unser Fazit:

Unsere Wanderung auf dem Mosor war ein wunderschönes Naturerlebnis mit viel frischer Luft. Niemand von uns hat sich verletzt, aber ich muss doch zugeben, dass wir völlig kaputt waren, als wir wieder in Split angekommen sind. Dennoch waren wir uns alle darüber einig, dass dies nicht unsere letzte Wandertour war. Wer weiß, vielleicht machen wir ja in diesem Jahr auch noch einen Ausflug in den NP Velebit oder den NP Paklenica!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

3 Comments

  1. HINWEIS :

    Das obengennante Ziel Sitno Gornje ist fehlerhaft. Richtig muesste es heissen : Gornje Sitno. Es handelt sich um (unglaublicherweise) zwei verschiedene Orte die zudem NOCH in der gleichen Region um Trogir und Split liegen. Wir berichten das denn wir heute genau an den oben genannten Sitno Gornje gefahren sind wo jedoch keinerlei Wandernmoeglichkeit besteht!!!!

    Wer nicht glaubt, bitte Googlemaps (googlemaps.hr) Kroatien pruefen. Wir hatten den ganzen verbracht das richtige Ziel zu finden und haben entmuetigt auf der Suche aufgegeben.

    Ja wir verstehen auch nicht wieso die Namen so leichtverwechselbar sind…. gibts doch mehrere Moeglichkeit die Orte zu benennen oder ? Nachhinein kann man darueber lachen….

    Viele Gruesse,
    Babe und Harald

  2. Hallo Babe und Harald

    Das tut mit echt leicht das ich nicht darauf geachtet haben, ich habe sogar, wie du hier sehen kannst ein Foto gemacht von der Orts schild 🙂

    Mir nicht bekannt das es beide Varianten gibt!

    Ich danke auch jedenfalls für den hinwies und werden das im text korrigieren, damit andere nicht das gliech erlebt wir Ihr, ich hoffe aber das ihr trotzdem ein schönen tag hatten.

    mfg, Morten

  3. Hallo Morten,
    Dir geben wir keinen Schuld. Ich denke ich koennte auch so was verwechseln. Vielen Dank trotzdem fuer die Ruckmeldung.

    Viele Gruesse aus Kroatien!

    Babe u. Harald

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

It is main inner container footer text