img

Orahnjaca – Walnussrolle

/
773 Views

OrahjacaOrahnjaca ist ein traditioneller Kuchen aus Kroatien. Er besteht aus einem Hefeteig mit einer Füllung aus gemahlenen Walnüssen. Vor allem zu den Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und zu allen festlichen Anlässen wie Hochzeiten oder Kindtaufen wird dieser Kuchen gebacken. Die Füllung aus Walnüssen kann auch ersetzt werden durch Quark, Mohn oder gemahlenes Johannisbrot (Carob).

Zutaten:

Für den Hefeansatz:

  • 20 g frische Hefe
  • 10 g Zucker
  • 50 ml Milch
  • 30 g Weizenmehlorahnjaca03

Für den Teig:

  1. 50 g Butter
  2. 30 g Zucker
  3. 2 Eigelb
  4. 1 Ei
  5. 200 – 300 ml Milch
  6. 1 EL Sahne
  7. geriebene Zitronenschale
  8. 1 Prise Salz
    Zubereitung Orahjaca

Für die Füllung:

  • 400 g gemahlene Walnüsse
  • 150 g Zucker
  • 100 g Rosinen
  • 1 Gläschen Rum
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Blütenhonig
  • geriebene Zitronenschale
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für die Glasur:

  • 1 Ei
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

1. Den Zucker in einem Esslöffel warmem Wasser auflösen. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und den aufgelösten Zucker dazu geben. Den Topf zudecken und den Vorteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.

2. In einer großen vorgewärmten Schüssen Mehl, Salz, Eigelb und Ei, Milch zusammen mit dem Vorteig, der zerlassenen Butter, Zitronenschale, Sahne und dem Rum vermischen bis er Blasen wirft.. Das geht am besten per Hand, doch auch mit den Knethaken einer elektrischen Küchenmaschine erhält man ein gutes Ergebnis.

3. Den Teig in eine andere große Schüssel geben, die man zuvor mit etwas Mehl ausstreut, und mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

4. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür über die gemahlenen Walnüsse in der Milch kurz aufkochen lassen. Die Rosinen waschen und in Rum einweichen. Walnüsse, Rosinen, Zucker, Honig, Zimt, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale gut miteinander vermischen, es soll eine cremige Masse entstehen.

5. Den Teig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte dünn auf einem bemehlten Brett zur Größe der Backform ausrollen. Die Füllung gleichmäßig auf den Teighälften verstreichen, diese dann aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

6. Den Teig wieder mit einem Küchentuch abdecken und noch 15 bis 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

7. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen und den Walnusskuchen etwa 55 Minuten backen, bis er eine schöne goldbraune Farbe bekommt.

5 Minuten vor dem Ende der Backzeit den Kuchen mit dem verschlagenen Ei bepinseln und noch einmal 5 Minuten backen. Bevor Sie ihn vom Backblech nehmen, den Kuchen etwas abkühlen lassen.

Guten Appetit!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

It is main inner container footer text