img

Kroatien Sehen So geht’s auch

zagreb-trg-bana-jelacicaUnser Kerngeschäft ist der Verkauf von Telefonkarten (Internationale Telefonkarten), und es überrascht uns immer wieder, wie viele Menschen nicht wissen, daß es so etwas in Kroatien überhaupt gibt. Aber da wir bereits seit sieben Jahren dieses Geschäft in Kroatien betreiben, können wir Ihnen selbstverständlich bestätigen, daß es in Kroatien Telefonkarten zu kaufen gibt.

In den ersten Jahren haben wir verschiedene Methoden des Marketings ausprobiert, angefangen von Werbung in den Printmedien bis zu Radiowerbung. Der einzige Effekt dieser Art von Werbung war der Transfer von Geld von unserem Bankkonto, so dass wir beschlossen haben, es auf die unkonventionelle Weise mit Werbung und Vermarktung zu versuchen. (Zumindest hier in Kroatien war diese Art der Werbung unkonventionell, als wir damit begonnen haben.)

Einer Sache, die wirklich gut war, war die, daß wir so etwas wie eine Marketing-Tour durch Kroatien machten und dabei alle in Frage kommenden Händler aufsuchten und ihnen unser Produkt erklärten. Gleichzeitig verteilten unsere Werbeteams Telefonkarten im Wert von 10 Kuna an potentielle Kunden.

Wir unternehmen also jedes Jahr wenigstens zwei Touren durch das ganze Land, in der vergangenen Woche zum Beispiel waren wir während unserer Sommer-Tour mit sechs Personen in Region Zagreb. In diesem Jahr ist es wichtig, unsere Vertriebspartner zum Thema Roaming zu informieren, da im vergangenen Jahr neue EU-Verordnungen in Kraft getreten sind, die die Handy-Kosten innerhalb der EU begrenzen. Viele Menschen gehen aber Falscherweise davon aus, daß dies auch für Kroatien gilt, was jedoch nicht der Fall ist. Unsere Vertriebspartner sollten also den Touristen erklären können, daß es besser ist, für Anrufe aus Kroatien ins Ausland eine Telefonkarte zu kaufen (vorzugsweise unsere Karte), wenn sie nicht das Risiko eingehen wollen, daß nach dem Urlaub zuhause eine hohe Handy-Rechnung auf sie wartet.

einer-der-vielen-post-aemter-die-wir-besucht-haben

Sowohl die Kollegen als auch ich finde diese Ausflüge sehr interessant, nicht nur, weil wir mit unseren Kunden Gespräche führen, sondern auch, weil wir so jeden Teil Kroatiens zu sehen bekommen. Wir haben Kunden in fast allen Orten mit mehr als 500 Einwohnern, so daß wir nicht nur auf den Autobahnen unterwegs sind, sondern vor allem auf Landstraßen, um zu diesen Ortschaften zu gelangen. Um Ihnen ein kleines Beispiel zu geben, nenne ich hier einmal die Namen der Orte, die wir in der letzten Woche besucht haben: Petrinja, Kutina, Mustafina Klada und Vrtlinski. Sie können ja einmal bei Google nach diesen Orten suchen, sehr viele Informationen werden Sie dort darüber nicht finden 🙂

abtrochnen-von-mais

Im Zuge der Tour von letzter Woche waren wir auch in Zagreb. Es war wirklich ein hartes Stück Arbeit, da wir rund 60-70 Verkaufsstellen in nur zwei Tagen besuchten. Aber unser Promotion-Team hatte Glück, denn auf dem Hauptplatz der Stadt (Trg Bana Jelacica) fand gerade so etwas wie ein historischer Markt statt, so daß das Verteilen der kostenlosen 10-Kuna-Telefonkarten kein Problem war. (Wie man hier sehen kann, blieb auch noch Zeit für ein paar Fotos)

zagreb-promotion-tour

Diese Woche machen wir eine Promotion-Tour mit dem Team durch Slawonien und nächste Woche besuchen wir den nördlichen Teil der dalmatinischen Küste und Istrien.

zagreb-katedrale

Und zum Schluß noch etwas Werbung in eigener Sache (was Sie natürlich nicht so verstehen): – Unsere Telefonkarten DENCALL können bei folgenden Stellen gekauft werden: Hrvatska Posta (Post), den Kiosken von Slobodna Dalmacija, den Kiosken von Duhan Rijeka, den Kiosken von Glas Istre und nicht zuletzt an den Geldautomaten der Zagrebačka banka.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

It is main inner container footer text