img

Dubrovnik – die Perle der Adria sehen.

/
5627 Views

Eine unserer absoluten Lieblingsstädte hier in Kroatien ist Dubrovnik. Wir haben die Stadt schon oft besucht, sowohl privat als auch beruflich, und jedes Mal hatten wir eine großartige Zeit in dieser historischen Perle an der Adria.

Dubrovnik Kroatien

Dubrovnik hat eine ganz besondere Geschichte. Im 13. Jahrhundert wurde es eine selbständige Adelsrepublik, die sich seit dem Jahr 1441 Republik Ragusa nannte. An der Spitze der Republik stand der jeweils für nur einen Monat gewählte Rektor. Dieser kurze Zeitraum der Regierungsgewalt sollte Korruption verhindern. – Ich bin mir sicher, viele Menschen auf unserer Welt wären froh, wenn es in ihrem Land ein ähnliches System geben würde.

Vor dem Balkan-Krieg war Dubrovnik eine der absoluten Top-Destination in Kroatien, und so war dieser Krieg, in dessen Verlauf große Teile der Altstadt beschädigt wurden, natürlich ein großer Rückschlag für den Tourismus in dieser die Stadt. Jedoch hat Dubrovnik mittlerweile seine Position als einer der wichtigsten touristischen Orte in Kroatien wieder eingenommen. Die Altstadt wurde wieder hergestellt und nur äußerlich kann man manchmal noch die Spuren des Krieges erkennen, zum Beispiel an den vielen neuen Ziegeln auf den Dächern der Altstadthäuser.

Dubrovnik katedrale

Wenn wir nach Dubrovnik reisen, nehmen wir normalerweise die Küstenstraße von Split, das dauert etwa 4 bis 4,5 Stunden mit dem Auto. Die Strecke bietet einen herrlichen Blick über die Küste und die Inseln. Wenn Sie diese Strecken fahren, kommen Sie etwa 60 km nördlich von Dubrovnik durch Bosnien-Herzegowina. Bitte beachten Sie bei der Durchreise folgendes:

  • Bürger der Bundesrepublik Deutschland können mit dem Personalausweis durchreisen, der jedoch noch mindestens 3 Monate Gültigkeit besitzen muß.
  • Technische Geräte (in größeren Mengen) müssen bei der Einreise deklariert werden.
  • Beachten Sie strikt die Geschwindigkeitsbegrenzungen, die Polizei überprüft die Straßen mit “Laser-Pistolen”.

Eine Alternative zur Fahrt mit dem Auto (oder Bus) ist es, eine der Fähren zu nehmen, die von Split über Hvar und Korcula nach Dubrovnik fahren. Auch wir haben dies einmal getan, und können es sehr empfehlen, auch wenn die Fahrt mit etwa 9 Stunden ziemlich lang ist.

Hier noch einige nützliche Tipps für eine Reise nach Dubrovnik:

1. Parken

Parken in Dubrovnik ist relativ teuer (2-2.5 Euro / Stunde), es gibt 3 Parkplätze nahe der Stadtmauer, und bevor Sie sich dazu entscheiden dort zu parken, lesen Sie bitte unseren Hinweis dazu, wo es 500 Meter weit vom Pile Tor ein weit aus Günstigere Parkplätze (etwa 5 kuna/Std) gibt:

So finden Sie den “Günstigen” Parkplatz in Dubrovnik:

Folgen Sie den Schildern Richtung Zentrum und weiter Richtung Hotel Hilton. Wenn Sie das Hilton auf der rechten Seite sehen, fahren Sie noch ca. 150 Meter weiter und dann stehen auf der linken Seite einige grüne Container. Hier biegen Sie links ab, folgen der kleinen Straße bergauf und schon sind Sie am Parkplatz angekommen(die beste Zeit, um hier einen freien Platz zu finden, ist der frühe Morgen und der späte Nachmittag).

Dubrovnik Seilbahn

2. Was gibt es zu sehen oder was können Sie unternehmen, während Ihres Aufenthaltes in Dubrovnik?

Die Stadtmauer ist das absolute Highlight. Die Mauern sind bis zu 6 Meter dick und bis zu 25 Meter hoch und wurden zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert errichtet.

  • Die zahlreichen Kirchen innerhalb der Altstadt und vor allem die Kathedrale.
  • Besuchen Sie den Stadtteil Gruz mit seinem wunderbaren Markt und bummeln Sie durch die viele kleine Straßen mit den schönsten privaten Gärten, die es in Dubrovnik gibt. (In diesem Teil der Stadt befindet sich auch der größte Supermarkt – Konzum).
  • Machen Sie einen Tagesausflug zum Nationalpark Mljet.
  • Reisen Sie bis Mline und Cavtat südlich von Dubrovnik.
  • Fahren Sie zu einem Rafting-Ausflug nach Montenegro.

3. Preise und anderes Wissenswertes

  • Dubrovnik ist wesentlich teurer als z. B. Split, die Preise liegen nur unwesentlich unter denen größerer deutscher Städte.
  • Die Stadtstrände können sehr überfüllt sein, man sollte also entweder sehr früh morgens dort baden oder zum Stadtteil Babin Kuk gehen, um zu baden.
  • In der Hauptsaison Juni – September sollten Sie auf jeden Fall rechtzeitig buchen, sonst kann es passieren, dass Sie eine Unterkunft nur noch weit außerhalb der Innenstadt finden.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Vermieter, ob er Sie am Flughafen abholt, da die Fahrt von dort mit dem Taxi in die Stadt ziemlich teuer ist.

Ich hoffe, dass diese Tipps auf Ihrer Reise für Sie hilfreich sein werden, und ich würde mich natürlich sehr über jedes Feedback freuen, das hilfreich sein könnte für andere Reisende.

Hier sehen Sie anderen für Sie vielleicht interessanten Exkursionen, die wir bereits unternommen haben.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Comments

  1. Bezugnehmend auf den “günstigen” Parkplatz in Dubrovnik: Dieser Parkplatz (mit Meerblick) erfordert leider eine Erlaubnis (Permission). Es gibt keinen Automaten, und führt bei Missachtung zu einem unangenehmen Strafzettel (200 kn).

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

It is main inner container footer text